DPV-NW

Autorenlesung: „Letzte Wege in die Freiheit“ mit Thomas Seiterich

26.06.2024 | 1 Minuten Lesezeit

Gerade in Zeiten, in denen Fremdenhass und Rassismus wieder erstarken, kommt dem Pfadfinderversprechen wieder eine besondere Bedeutung zu. Es galt bereits in den Jahren, bevor die Nationalsozialisten in Europa die Macht ergreifen und „ab dem Sommer 1940 entfaltet der feierliche Schwur [für eine Gruppe französischer Pfadfinderinnen im Elsass] seinen vollen Ernst.“

Die junge Pfadfinderin und Christin Marcelle Faber-Engelen leistete Widerstand gegen den Nationalsozialismus und gründete mit fünf ihrer Kameradinnen die „Équipe Pur Sang", ein Fluchthilfswerk, das in den Jahren zwischen 1940 und 1943 etlichen Menschen über den Fluchtweg über die Vogesen verhilft.
Eindrücklich beschreibt der Autor Thomas Seiterich dieses Stück Zeitgeschichte und die Courage der Widerstandskämpferinnen im Zweiten Weltkrieg. Eine unglaubliche Geschichte über Stärke, Mut und Nächstenliebe. Wir haben Thomas Seiterich eingeladen aus seinem Buch zu lesen und anschließend mit uns ins Gespräch zu kommen. Dazu laden wir Euch herzlich ein! Es besteht außerdem die Möglichkeit an einer anschließenden Führung durch die NS-Dokumentationsstätte teilzunehmen.

Datum: 25.08.24
Ort: NS-Dokumentationsstätte Köln (EL-DE-Haus)

Wir freuen uns auf Euch!

Hier entlang zum Rundschreiben: rundschreiben-lesung.pdf

Saskia

Du hast eine Frage?

Wir helfen dir gerne!